Quittenbrand - Langhalsflasche


Quittenbrand - Langhalsflasche

ab 16,30
Preis inkl. USt., zzgl. Versand


Quittenbrand - Langhalsflasche

Quittenschnaps ist eine besondere Rarität, nicht nur wegen seines hervorragenden Geschmacks. Quitten erfordern bereits in der Maische eine andere Behandlung, als Äpfel oder Birnen und sollten etwa zwei Wochen nach der Ernte nachreifen. Durch den niedrigen Zuckergehalt vergären Quitten außerdem nur langsam.

Der fertige Quittenbrand ist ein klarer Brand mit herbem, angenehm-fruchtigem Duft und einem unvergleichlichen Geschmack, der sein volles Aroma erst einige Augenblicke nach dem Trinken auf der Zunge entfaltet.

Quitten werden in Mitteleuropa seit dem 9. Jahrhundert angebaut. Als wärmeliebende Pflanze fühlt sie sich besonders in Weinbaugebieten wohl.

Die 4 bis 6 Meter großen Bäume blühen nur für einen kurzen Zeitraum im Mai oder Juni. Die gelbe, duftende Frucht kann bei günstigen Bedingungen bis zu 10 cm Durchmesser erreichen. Die Quitte gehört zu den Apfelfrüchten, unterscheidet sich aber deutlich von den bekannten Apfelsorten durch seinen bitterlich-herben Geschmack. Man Unterscheidet Apfelquitten und Birnenquitten: Apfelquitten sind kleiner und riechen etwas mehr nach Apfel. Birnenquitten sind größer und ihr Geruch und Geschmack ist intensiver.

Quitte

Quitten enthalten viel Vitamin C, Kalium, Natrium, Zink, Eisen, Kupfer, Mangan und Fluor, daneben aber auch Tannine und Gerbsäuren. Als Heilpflanzen waren sie schon im antiken Griechenland bekannt. Sie können allerdings praktisch nicht roh gegessen werden, weil sie hart sind und auch kein besonderes Geschmackserlebnis bieten. Sie werden daher oft zu Marmelade oder Gelee verarbeitet. Auch Quittenbrot bzw. Quittenkäs ist in manchen Regionen eine Köstlichkeit.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Startseite, klare Brände